Logo von PULS13

Auf der Suche nach finan-
zieller Unterstützung
zur Umsetzung Ihrer Ideen?

Für die Vermarktung eines unternehmerischen Vorhabens ist neben einer guten Ausgangsidee vor allem eines wichtig: Ein durchdachtes Marketingkonzept und die kompetente Beratung durch einen kreativen Dienstleister. Die gute Nachricht: Professionelle Beratungs- und Konzeptleistungen sind förderbar! Im Folgenden beantworten wir die wichtigsten Fragen, die bei der Suche nach einer geeigneten Förderung auftauchen können. Auf diese Weise möchten wir einen Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten der Beratungsförderung geben, die Bestandsunternehmen in Deutschland ebenso zur Verfügung stehen wie Selbstständigen und Gründern. Außerdem soll an konkreten Beispielen gezeigt werden, wie sinnvoll eine gezielte Förderung für Sie oder Ihr Vorhaben ist und wie der Weg zu einer erfolgreichen Bewilligung gemeinsam beschritten werden kann.

Grundsätzlich gibt es eine Reihe verschiedener Fördermöglichkeiten. Welche Förderung für Sie in Frage kommt, hängt davon ab, welche Ziele Sie haben und was Sie realisieren möchten. Bei nahezu allen in Frage kommenden Fördermöglichkeiten für eine fachkundige Marketingberatung handelt es sich um sog. Förderzuschüsse. Dabei handelt es sich um Geldleistungen, bei denen nach Abschluss einer Beratung ein bestimmter prozentualer Anteil der Beratungskosten erstattet wird. Weiterhin haben Förderzuschüsse den Vorteil, dass sie in der Regel nicht zurückgezahlt werden müssen.

Förderbar sind vielerlei Beratungsaspekte: Von einer konzeptionellen Erstberatung über strategische Markenentwicklung bis hin zum gelungenen Firmen- und Webauftritt. Beim Förderprogramm go-digital beispielsweise kann zudem sogar die Umsetzung bestimmter Digitalisierungsleistungen gefördert werden. Die Höhe der Zuschüsse kann je nach Programm variieren, liegt aber meist zwischen 40 und 80 Prozent. Zu beachten ist dabei, dass bei den Beratungsförderungen oftmals das sog. Erstattungsprinzip gilt, d.h. dass die Zuschüsse erst nach Durchführung bzw. Abschluss der geförderten Beratung ausgezahlt werden.

In einigen Fällen können Mittel aus unterschiedlichen Förderprogrammen auch miteinander kombiniert werden. Auch hier ist es empfehlenswert, sich im Vorfeld zu informieren. Wir beraten Sie gerne zu möglichen Förderoptionen und zu einer geeigneten Kombination von Programmen.

In aller Regel stehen Förderprogramme vor allem kleinen und mittelständische Unternehmen (KMU) und jeder Branche offen, solange die spezifischen Förderziele und -richtlinien der verschiedenen Programme erfüllt sind. Allerdings können allgemeine beihilferechtliche Regelungen, insbesondere der EU, dazu führen, dass die Förderung bestimmter Branchen und Wirtschaftszweige ausgeschlossen bzw. begrenzt ist. Dazu können beispielsweise Beratungsunternehmen oder Vorhaben aus der Landwirtschaft zählen. Sprechen Sie uns gern an, wenn Sie Fragen zur Förderfähigkeit Ihres Unternehmens haben!

Der einfachste Weg ist die direkte Ansprache Ihrer Unternehmensberaterin oder Ihres Unternehmensberaters. Auch Kreativdienstleister mit Know-how in puncto Fördermöglichkeiten für strategische Markenentwicklung können Ihnen weiterhelfen. Im Idealfall arbeiten sogar beide Dienstleister in Ihrem Sinne zusammen. Mit unserem gut organisierten Netzwerk sind Sie bei PULS13 genau an der richtigen Stelle und können uns gern jederzeit für weitere Informationen ansprechen.

Ein weiterer Anlaufpunkt kann auch die Förderdatenbank des Bundes sein. Über die Suchfunktion können Sie nach Angeboten filtern, die zu Ihrem Vorhaben passend sind: https://www.foerderdatenbank.de/. Aber Vorsicht: Die Förderdatenbank kann rasch unübersichtlich werden und zu noch mehr Fragen führen! Empfehlenswert ist es, Sie wenden sich mit Ihren Suchergebnissen an fachkundige Berater.

Neben zahlreichen Fördermöglichkeiten auf Bundesebene gibt es auch von den einzelnen Bundesländern initiierte Programme. Wer beispielsweise in Sachsen etwas bewegen möchte, kann sich dort an das zentrale Förderinstitut, die Sächsische Aufbaubank (SAB), wenden.

Einer der häufigsten Gründe für gescheiterte Konzepte oder unbefriedigende Projektergebnisse ist unzureichende oder gar fehlende strategische Markenberatung. Wer dagegen vorab eine zielorientierte Beratung erfährt und in einem Marketingkonzept alle relevanten Informationen festhält, hat gute Voraussetzungen, seine Ideen erfolgreich zu verwirklichen. Es lohnt sich also, das Know-how von erfahrenen Kreativagenturen in Anspruch zu nehmen und sich eine solche Leistung sogar fördern zu lassen. Im Rahmen einer geförderten strategischen Beratung können Sie sich so vorab zu den richtungsweisenden Fragen Ihrer Projektumsetzung informieren lassen und ausführlich mit inhaltlich-konzeptionellen Aspekten Ihrer Positionierung am Markt auseinandersetzen.

Beispiele für erfolgreiche Förderungen bei verschiedenen Arten von Unternehmen

An einigen Bespielen aus der Praxis möchten wir verdeutlichen, wie sinnvoll und vor allem wie lohnenswert es sein kann, bestimmte Fördermittel für Ihre Projektkonzeption zu beantragen. Dabei spielt die Größe Ihres KMU-Unternehmens kaum eine Rolle – Förderung ist sowohl für Selbstständige als auch für Betriebe verschiedener Größe vorgesehen.

Eine angehende Einzelunternehmerin aus Leipzig hatte die vielversprechende Idee, verschiedene international agierende Unternehmen als Dolmetscherin zu unterstützen. Bevor sie aber anderen Betrieben Ihre Dienstleistung anbieten konnte, galt es zunächst, stabile Grundlagen für ihre eigene Selbstständigkeit zu schaffen. Hierfür konnte sie eine entsprechende Gründungsberatung der Sächsischen Aufbaubank (SAB) in Anspruch nehmen. Im Anschluss an ihre Gründung ging es darum, ein handfestes Kommunikationskonzept für einen gelungenen Außenauftritt zu erarbeiten (Corporate Design, Webauftritt etc.). Bei diesem Schritt entstand der Kontakt zu PULS13. Um ihr begrenztes Startbudget nicht überzustrapazieren, bemühte sich die neu gegründete Unternehmerin um eine von der Sächsischen Aufbaubank (SAB) unterstützte Förderung für Betriebsberatung/Coaching nach Mittelstandsrichtlinie – mit Erfolg. Mit ihrem Standort in Leipzig konnte sie sich über einen Förderzuschuss zur konzeptionellen Marketingberatung in Höhe von 50% freuen.

In Anspruch genommene Förderprogramme:

Ursprünglich aus der Hotel- bzw. Gastronomiebranche kommend, hatten sich zwei Jungunternehmerinnen aus Dresden das Ziel gesetzt, eine neue Form der Systemgastronomie zu etablieren. Kleine Läden (Stores) in frequentierten Fußgängerzonen, Einkaufszentren und Bahnhöfen sollten ebenso gesundes wie schnell zubereitetes Essen für jeden zugänglich machen. Am Anfang der Zusammenarbeit mit PULS13 gab es für das ehrgeizige Vorhaben zwar bereits einen groben Businessplan, es existierte aber noch kein handfestes Kommunikations- und Marketingkonzept. Im Rahmen eines umfangreichen konzeptionellen Beratungsprozesses wurden also zunächst Richtlinien und Leitwerte festgelegt. Diese Strategieberatung konnte durch die bundesweit beantragbare BAFA-Förderung unternehmerischen Know-hows mit einem Fördersatz von bis zu 80% gefördert werden. Für die Begleitung während der Umsetzung bot sich im Anschluss eine Förderung für Betriebsberatung/Coaching nach Mittelstandsrichtlinie durch die Sächsische Aufbaubank (SAB) an. Diese Unterstützung ermöglichte weitere wesentliche Schritte wie z.B. den Aufbau einer erfolgversprechenden Onlinemarketingstrategie.

In Anspruch genommene Förderprogramme:

Ein Servicedienstleister für Maschinen der Druckweiterverarbeitung begann 2020 damit, einen bestimmten Geschäftsbereich auszubauen und benötigte hierfür eine erfolgversprechende Vorgehensweise. In erster Linie sollte es darum gehen, das Alleinstellungsmerkmal der Firma, nämlich die zeitgemäß nachhaltige Wiederherstellung gebrauchter Maschinen für Interessenten besser sichtbar zu machen. Die Vermarktung des Bereichs Gebrauchtmaschinen bedurfte also zunächst einer ausführlichen strategischen Beratung, zu der auch die Analyse von Zielgruppen und Wettbewerbssituation gehörte. Dieser Beratungsprozess konnte größtenteils durch eine Inanspruchnahme der Förderung unternehmerischen Know-hows der BAFA umgesetzt werden (Förderquote bis zu 80%). Im Beratungsprozess wurde deutlich, dass der Vermarktungsschwerpunkt für Gebrauchtmaschinen eindeutig im Onlinebereich liegen würde. Nachdem die anschließende Überarbeitung des Webauftrittes abgeschlossen war, wurde perspektivisch die Implementierung eines Webshops ins Auge gefasst. Die technische Umsetzung eines solchen Webshops, angeschlossen an ein bestehendes Warenwirtschaftssystem, ist übrigens eine ideale Möglichkeit, firmeninterne Prozesse zu digitalisieren und dabei von einer staatlichen Förderung wie go-digital des BMWi zu profitieren, die neben der Beratung zudem auch die technische Realisierung eines Projekts abdecken kann.

In Anspruch genommene Förderprogramme:

FAZIT: DAS WICHTIGSTE IM ÜBERBLICK

Ob Unternehmen oder Selbstständige/-r, ob schon lange am Markt oder gerade erst gegründet – es gibt sicher auch für Sie und Ihre Idee die passenden Förderprogramme, um sich professionell über zahlreiche Marketingaspekte beraten zu lassen. Von einer konzeptionellen Erstberatung bis hin zum gelungenen Webauftritt lassen sich – je nach Art der Maßnahme – die verschiedensten Vorhaben fördern. Förderungen gibt es dabei sowohl auf Bundesebene als auch in den einzelnen Bundesländern.

Als Agentur für Strategie und Kreation arbeiten wir bei PULS13 eng mit verschiedenen fachkundigen Unternehmensberatungen und Qualitätssicherern zusammen. Das gibt uns die Möglichkeit, Ihnen umfassende Beratungs- und Kreativdienstleistungen für die Außenkommunikation Ihrer Marke anzubieten. Aber das ist noch nicht alles. Einige unserer Leistungen, insbesondere strategische Beratung und Konzeptentwicklung, lassen sich mithilfe der oben in den Beispielen genannten Programme fördern, was den Handlungsspielraum für alle Beteiligten erweitert und sich damit positiv auf das Gesamtprojekt auswirken kann.

Sie haben Fragen oder benötigen noch Informationen? Wir unterstützen Sie gerne bei der Suche nach einer geeigneten Förderung.

Zurück zur Hauptseite